Editorial

Medienbildung wird eine Leitperspektive der neuen Bildungspläne sein und erhält nach dem aktuellen Stand der Diskussionen zu Beginn der Sekundarstufe I in Klasse 5 einen Basiskurs mit einem Volumen von 35 Wochenstunden. Hieraus ergibt sich die Grundlage für den fächerintegrativen Ansatz, mit dem Medienbildung durchgängig im Unterricht realisiert werden soll. Das eröffnet einerseits eine Fülle von interessanten Möglichkeiten, andererseits stellt es eine Herausforderung dar, mit Verantwortung und Fantasie dieser Maßgabe gerecht zu werden. Das Medienzentrum möchte die Schulen dabei unterstützen. Aus diesem Grund wird Medienbildung künftig ein Schwerpunkt auf dieser Website sein.

Die Schüler/innen sollen mit Medien und über Medien lernen. Der Erwerb von Medienkompetenz verlangt zudem nach aktiver Medienarbeit. Produzieren und Gestalten münden in den Anwendungsprozess und ermöglichen selbst organisiertes und individualisiertes Lernen. Schulen müssen dafür neue Konzepte entwickeln. Das braucht Zeit. Neben methodisch-didaktischen Fragestellungen müssen vor allem auch im Bereich Organisation und Bereitstellung von Raum und Ausstattung Probleme gelöst werden. Der Weg zum Erfolg kann dabei nur über den Medienentwicklungsplan (MEP) führen. Die inhaltliche und wirtschaftliche Ausrichtung müssen in einem Gesamtkonzept aufeinander abgestimmt werden. Dabei unterstützen und beraten wir Sie gerne.
Das Management für den MEP erfordert Kontinuität und Geduld. Bei näherer Betrachtung wird man aber auch feststellen, dass der MEP eng vernetzt ist mit zahlreichen weiteren Themenpunkten innerhalb der Schulentwicklung. Dies gilt es zu erkennen, um den Blick für das Gesamtkonzept der Schule zu schärfen und sich nicht in Einzelthemen zu verlieren.

Obige Ausführungen machen deutlich, wie substantiell wichtig für die Fortentwicklung der konzeptionelle Ansatz der Schule ist. Dies schließt für die einzelne Lehrkraft jedoch nicht aus, dass man sich mit Eigenaktivitäten auf den Weg macht und Erfahrungen sammelt und auswertet. Die kleinen gut durchdachten Schritte sind es, die Mut machen und zu weiteren Projekten motivieren. Suchen Sie hierfür Unterstützung, dann finden Sie am Medienzentrum die richtigen Partner. Wir beraten Sie und stellen gleichzeitig Equipment und Medien für den Unterricht bereit.

          Hier geht´s zur
        Medienrecherche


Kreismedienzentrum
Am Hoptbühl 2
78048 VS-Villingen

Fon: 07721 913-7200
Fax: 07721 913-8920
verleih.vs@kmz-sbk.de

Öffnungszeiten:

Montag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Dienstag
8:00 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Donnerstag
8:00 Uhr - 17:30 Uhr

Freitag
08:00 Uhr - 12:00 Uhr


Kreismedienzentrum
Eichendorffstraße 19
78166 Donaueschingen

Fon: 0771 1050
Fax: 0771 15182
verleih.ds@kmz-sbk.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Donnerstag
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

Freitag
geschlossen